YOGA

Manchmal braucht es jemanden, der an einen glaubt, wenn man es selber gerade nicht kann. Wenn du etwas verändern möchtest, ist es wichtig, dass du dich mit Menschen umgibst, die dich unterstützen, dich bestärken, die richtigen Fragen stellen und dir helfen dein Potenzial zu entdecken und auszudrücken.

Wir haben alle unsere „Igel zu kämmen“. Vieles schleppen wir schon Jahre mit uns herum. Und manchmal braucht es nur einen winzig kleinen Auslöser, der eine ganz große Krise auslöst.

Unser Körper und unser Geist sind miteinander verbunden. Das merkst du, wenn du dich streitest und dein Körper sofort reagiert: Dir wird heiß, du fühlst dein Herz schneller klopfen und bist plötzlich hellwach.

Nicht jedes Problem lässt sich mit Yoga lösen, aber ich bin mittlerweile der festen Überzeugung, dass Yoga eine gute Ergänzung zu vielen Maßnahmen ist.

Die modernen Neurowissenschaften bestätigen Wirkungen von Yoga und zwar nicht nur auf körperlicher, sondern auch auf psychischer Ebene. Yoga hat präventives und therapeutisches Potenzial.

Mit Yoga können wir Symptome reduzieren und zur Verbesserung von Wohlbefinden und Lebensqualität beitragen. 

Yoga hilft uns bewusst zu sein.
Yoga hilft das eigene Leben bewusst wahrnehmen.
Yoga hilft vor allem auch bewusst die Höhen und Tiefen des Lebens akzeptieren und leben.

Lass uns diesen Weg gemeinsam gehen.

NAMASTÉ

Deine Susann

ANSUARA YOGA

ANUSARA® YOGA

– Verbindung aus Tradition und Moderne –

Anusara® ist ein integrales System, in dem Asanas (Yoga- Stellungen und Übungen), Pranayama (Atemübungen) und Meditation gelehrt werden. Es ist für den Körper eines Menschen im 21. Jahrhundert konzipiert: Durchmangelnde oder einseitige Bewegung und das viele Sitzen und bringt der Körper andere Voraussetzungen mit sich, als zu der Zeit, in der der klassische Hatha Yoga entstanden ist. Mit seiner Hilfe lassen sich Haltungsschäden, die der moderne Alltag mit sich bringt, verringern. Daher verbindet Anusara® Yoga die klassischen Hatha Yoga-Stellungen mit Prinzipien der modernen Bio-Mechanik. Die ursprüngliche spirituelle Zielsetzung des Hatha Yoga wird beibehalten.

Anusara® Yoga eignet sich besonders gut für Anfängerinnen und Anfänger, da die auszuführenden Haltungen mit Präzision angesagt und aufgebaut werden. Man kann dem Unterricht dadurch gut folgen, und das Risiko für Verletzungen ist gering. Geübt wird dynamisch, das heißt in der Bewegung. Damit grenzt sich das Anusara® Yoga von den häufig statistischen Hatha-Übungen ab. Dass die Haltungen zwar einzeln und sehr achtsam eingenommen werden und dennoch eine Art Flow entsteht, ist das schöne am Anusara® Yoga.

Beim Anusara® Yoga sollen sich die Übenden von ihren eigenen Gefühlen leiten lassen: Wie fühle ich mich beim Ausüben einer bestimmten Asana? Wie kann ich angenehme Emotionen sogar verstärken? Diese Praxis der Herzöffnung soll dazu führen, dass die Yoginis und Yogis mit der Zeit achtsamer im Umgang mit sich selbst und anderen werden. Und wer achtsam lebt, stärkt sein Immunsystem und geht mit Stressmomenten gelassener um.

Der Begriff Anusara® kommt aus dem Sanskrit und wird ins Englische mit „flowing with grace“ und “following your heart” übersetzt. Im Deutschen bedeutet dies sinngemäß: sich mit der göttlichen oder universellen Kraft, dem Fluss des Lebens, zu bewegen und dem Herzen folgen.

Was ist nun der Unterschied zu anderen Yogasystemen?
Durch das anwenden der biomechanische Ausrichtungsprinzipien wird der Übende nach und nach zurück zu seiner idealen Körperhaltung („optimal blueprint“) geführt und der Energiefluss im Körper deutlich verbessert. Das Ergebnis sind ein gesteigertes, allgemeines Wohlbefinden und mehr Lebenskraft, körperlich sowie geistig. Zudem verhindert Die genaue Ausrichtung hilft Verletzungen zu verhindern, hilft Haltungsschäden zu verbessern und schafft die Basis für eine gute Körperhaltung.

Ich freue mich, Dich kennenzulernen!

Schreibe mir eine kurze Nachricht mit deinem Anliegen.

 – Auf Veränderung hoffen ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof auf ein Schiff zu warten. –